The second art - Free Template by www.temblo.com


www.temblo.com


ein Rudel voller Wölfe

Manchmal kommt es mir so vor, als würde ich mehr unter Wölfen leben als unter Elben. Vorallem, wenn meine ganze Familie zusammen ist, sind fast mehr Vier- als Zweibeiner anwesend. Sozusagen für jeden ein Wolf. Aber ich bin sozusagen selbst schuld daran.

Nachdem meine beiden 'Wölfe' - der Rüde ist ein vollkommen auf Magie bassierender Wolfshund, der die Seele meines Schwertes Phioran auf sich vereinigt hat, und Seshoma, ein Parafieswolf von Oz - geworfen haben, mussten die Welpen neue Familien finden. Sowohl meine Tochter, als auch mein Mann übernahmen einen, meine Mutter und Brüder haben im Haus ein Weibchen. Die übrigen zwei fanden ihr zuhause bei meinen beiden Clanschwestern. Der dritte Wolf direkt bei uns zu Hause ist ebenfalls eine Seelenmaterialisierung. Mein Schwert Nardian bekam vor Monaten durch die Zwillingsgöttin diesen Körper geschmenkt. Es war damals ein Notstandt.

Wenn wir nun meine Familie besuchen, dann treffen nicht selten also sechs Wölfe aufeinander. Alle mehr oder minder selbst eine Familie. Man könnte also sagen, wir halten doppeltes Familientreffen ab. 

Eins steht fest: Ich werde nicht so viele Pferde in 'mein Haus lassen'. Die beiden Hengste werden bald von Eawenn und den Zwillingen ebenfalls geritten werden. Viel mehr Tiere im Haus wird zu viel. Aber so wie es ist, ist es toll! Ich will keinen der Vierbeiner auch nur eine Stunde missen!

4.10.07 13:22
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Zarah (4.10.07 18:03)
da kann ich auch mithalten. zu meinen eigenen tieren zähle ich 5. im turm insgesamt (also auf uns 4 'menschen' aufgerechnet) komme ich auf 12. ich merke gerade, dass der großteil dann ja zu mir gehört. bloß gut, dass sich hierbei auch fast alle quasi selbst versorgen können. sonst bräucht ich wirklich einen stallhilfen. hach ja, man kommt eben nicht ohne die lieben mitgeschöpfe aus, nech?


Raitsh (5.10.07 09:04)
Eben, eben. Man kommt ohne das Getier ja leider schwer aus. Man gewöhnt sich so schnell an ihre Gegenwart, dass man sie ganz bald als pure Selbstverständlichkeit ansieht. Aber ich finde es schön; es ist eine echte Bereicherung.
Und mehr werden es ja definitiv nicht

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Blog Archiv Gästebuch Abo
Blog Profil Kontakt RSS-Feed