The second art - Free Template by www.temblo.com


www.temblo.com


News and Storys

In Gedenken an meine kleine Mystik

Ach Mensch, manchmal könnte ich diesen ‚zurückgebliebenen’ Planeten wahrhaftig verfluchen. Ja, ich weiß, dass man mit Flüchen nicht rumspielen soll, aber... Warum zum Geier gibt es nicht solche ärztliche Hilfeleistungen wie auf der Erde? Nein, hier ist natürlich alles dem Tode geweiht, was nicht mit Kräutern zu behandeln geht. Verdammter Mist, und ein Beinbruch ist nun mal nicht dadurch zu heilen! Ich hasse es! Vor allem, weil ich selber dran Schuld bin – völlig allein... Darf ich nicht tauschen? Mein Leben gegen ihres? Wobei ein Beinbruch bei mir lediglich eine längere Genesungszeit mit sich gezogen hätte und nicht das Todesurteil! Aber wie soll man einem Pferd beibringen, dass es gesünder ist wochenlang in der Box zu stehen und eben jenes Bein nicht zu belasten? Kann mir das mal wer sagen – bei einem Fluchttier? Genau das wurde ihr (und mir) zum Verhängnis. Warum hab ich sie nicht drin gelassen? Ich wusste doch, dass sie sich mit Wilddrachen nicht versteht? Aber nein, ich dachte ja, es wird schon nichts passieren. Ich dachte, dass die kleinen Drachen nicht so tief fliegen... Das habe ich gemerkt... als sie vor Panik durch den Koppelzaun gebrochen ist und sich die Brust aufgeschlitzt hat. Das Knacken des gesplitterten Knochen konnte ich regelrecht aus dem berstenden Holzlatten heraushören. Es war zu schlimm... selbst die Zeit war eingefroren... Mittlerweile wachsen bereits die ersten Wildblumen auf ihrem Grab...

R.I.P. kleine bunte Stute

Zarah am 28.11.07 19:46


Werbung


Familienzuwachs

 

Mit dem Vollgeschwisterpaar ES Marwan Rhou Nil und ES Malouun I reingezogener Wüsterpferde, die auf Meithan 'Sehlen' genannt werden und den irdischen arabischen Vollblütern ebenbürtig sind, haben dieser Tage gleich zwei Spitzenhengste in 'meinem Stall' ihr neues Quartier bezogen.

Man kann zwar an dem Zuchtkürzel ES, was für den königlich Zuchtbetrieb steht, erkennen, dass sie aus dem selben Gestüt stammen, doch ihr gemeinsames Blut nicht auf den ersten Blick erkennen. Es kostete mich einige hundert Silbermünzen für beide Hengste, denn das Geschwisterpaar ging noch vor wenigen Monaten sehr erfolgreich im offiziellen Deckeinsatz. Ob ich diesen beibehalte, lasse ich mir im Moment noch offen, doch ich denke nicht wirklich daran, da ich sie doch jetzt auf ein anderes Leben vorbereiten werde.

Warum gleich beide Hengst? Nun, eine Vernunftentscheidung war der Kauf beider sicher nicht. Ich suchte schon seit einiger Zeit nach einem fuchs- oder braunfarbenen Sehlen und stieß vor ein paar Tagen auf diese beiden. Dass die Anpaarung ihrer Eltern damals bei beiden Fohlen so exzellente Nachzucht bringen würde, war zu der Zeit noch nicht klar. Sowieso war diese zweimalige Anpaarung beider Elterntiere ein Wagnis gewesen, da, wie ich erfahren habe, beide Hengste erst im Alter mit vier, fünf Jahren zu wirklichen Schönheiten wurden. Ab da jubelten die Züchter natürlich.

Beide sind jetzt sechs, beziehungsweise sieben Jahre im alleinigen Deckeinsatz gewesen. Ich glaube nur durch deren exzellente Nachzucht, die inzwischen auch sehr erfolgreich im Zuchtgeschäft ist, stimmte man einem Verkauf zu, zumahl ich mir die Frage einer Kastration ja noch offen halte. Man muss nämlich schon offen sagen, dass die Decktaxen von guten Hengsten ordentliche Stallmiete einbringt. Diese Erfahrung mache ich schon lang mit meinem ersten Hengst Narwa. Von ihrem Heimatstall sind sie sowieso nur einen Steinwurf entfernt. Narwa und die Stute meines Mannes stehen, wie auch oft das Einhorn meiner Tochter, in den königlichen Stallungen unterhalb des Schlosses, zwischen der Stadt und dem Schloss also. Die Stallungen, zu denen das Gestüt, riesige Weide mit großen Mutterstutenherden, Reithallen, Schiede usw. gehören, sind durch die einzelnen Ställe in die verschiedenen Chategorien der Pferde eingeteilt. Stutställe, die der Zuchthengste, Teile der Pferde der Armee und vor allem Diener der Königin. In einem der letzteren stehen nun alle drei meiner Pferde. Also eigentlich immer noch auf dem selben Areal, wo sie vorher schon waren.

Beide gehen sehr gut unter dem Sattel und deswegen werde ich nicht nur an ihrer Schönheit meine Freude haben!

Raitsh am 21.9.07 19:35


Herzlich willkommen!

Hiermit eröffne ich die Aufzeichnungen des Elite Clans offiziell und heiße alle Besucher, die sich ab heute hier einfinden werden, herzlich willkommen!

Raitsh van Faith - Clangründerin

Moria am 21.9.07 17:30



Blog Archiv Gästebuch Abo
Blog Profil Kontakt RSS-Feed